Hitler geht immer

Hitler privat
Screenshot Fernsehserien.de – nächtliche Konkurrenz zu Bernd das Brot und Telefonsexwerbung: von Hitler nie genug kriegen

Vielleicht sehen darum so viele Nazis immer so scheiße und fertig aus, wieder die ganze Nacht Hitler privat auf ZDFinfo geschaut…

Fotos widerlegen Lügenpresse: Pegida-Demonstranten sind tolerant

Fotos belegen die wohlwollende Anerkennung und Toleranz bei Rechtschreibung, Grammatik und Ästhetik bei den mitgeführten Schildern auf den Pegida-Märschen:

Pegida-Schilder 1
Kreatives Layout, bunte Farben und sogar eine Fremdsprache auf dem Schild – der Pegida-Sachse ist ganz anders, als die Lügenpresse immer behauptet (Quelle: Screenshot Facebook).

Pegida-Schilder 2
Ein Design wie Dresden 45: Ein Flickwerk aus angerissener brauner Wellpappe, am Rand notdürftig mit Farbe übertüncht. Eine Kinderschreibschrift drückt die Verzweiflung über das Unrecht und die politische Verfolgung in Sachsen aus. Doch auch in diesen dunklen Zeiten, wo alle den Gürtel (und die Gürteltasche über dem T-Hemd) enger schnallen müssen, wird der Welt noch zugelächelt (Quelle: Screenshot Facebook)

Journalisten enthüllen: AfD unterstützte Merkel im Wahlkampf

Von wegen Merkel muss weg! Journalisten der neuen Osnabrücker Zeitung berichten, dass die AfD Merkel im Bundestagswahlkampf unterstützte:
Christoph Tarek Merkel
Screenshot von noz.de

Die Rede ist von AfD-Kandidat Christoph Tarek Merkel, einem 30-jährigen Ostfriesen im Konfirmationsanzug, der zwar gerne in den Bundestag gewählt worden wäre, in Wahlkampfinterviews allerdings noch nicht den eloquentesten Eindruck machte. Auf die Frage der neuen Osnabrücker Zeitung „Für was würden Sie entscheiden: Helene Fischer oder Rammstein?“ wollte er nicht so recht eine Antwort finden, weil er sowohl Rammstein als auch Helene Fischer als „Qualität auf zwei verschiedene Arten“ lobt. So kann man mit wenig Worten die AfD irgendwie auch ganz gut beschreiben.

Bilderrätsel

Logo Karriere Verfassungsschutz
Screenshot: kryptische Graphik auf www.verfassungsschutz.de

Was will das Bundesamt für Verfassungsschutz mit diesem Logo ausdrücken?

A: Der Schriftzug mit den bunten Punkten symbolisiert einen Pfeil, der nach rechts zeigt (bei einer Karriereleiter geht es nach oben, bei einem Karriere-Pfeil beim VS geht es nach rechts).

B: Der Großteil des Adlers ist irgendwie in einen Aktenschredder geraten (was einer Karriere beim VS aber nicht schadet).

C: Gerne können sich hier Personen bewerben, die sich mit einem rechten Flügel identifizieren.

D: In der Behörde herrscht eine Kultur der Wertschätzung, die Bemühung des Graphikers wird anerkannt.

US-Armee fällt in Sachsen ein! AfD-Wahlergebnis schuld?

US-Armee fällt in Sachsen ein

Verstörende Fotos auf der Titelseite der Dresdner Morgenpost: Militärkonvois der US-Army rollen durch den Freistaat. Besorgte Bürger fragen sich, was hier los ist: Hatte Xavier Naidoo doch recht und Deutschland ist kein souveräner Staat und ohne Friedensvertrag? Andere spekulieren, dass das Land nach dem Wahlergnis der Bundestagswahl besetzt wird, um eine Putin-nahe AfD-Regierung in Sachsen zu verhindern. Wieder andere fragen: Braucht das Merkelregime für seinen Plan der Umvolkung jetzt die Hilfe der US-Ostküste? Macht jetzt die Antifa ihren irren Plan wahr, mit Hilfe der US-Armee besorgte Bürger aus Freital systematisch zu vertreiben und wie spricht man als Sachse Reeducation richtig aus? Oder handelt es sich bei dem Truppenaufmarsch um eine Vergeltungsaktion des amerikanischen Präsidenten, weil ein US-amerikanischer Tourist sich der eingeforderten Leitkultur in Sachsen artig unterworfen hatte, und entsprechend in Dresden einen Hitlergruß machte, trotz seiner Integrationsbemühungen verprügelt wurde? Und wird Sachsen als besetzter „51-State of America“ Ziel von Nordkoreas Atomraketen? Und vor allem wer zahlt uns das, wenn durch einen Atomschlag die Dresdener Frauenkirche schon wieder neu aufgebaut werden muss?!?